Kontakt
Dres. Sauerzweig

Funktionsdiagnostik

Eine Funktionsdiagnostik führen wir durch, wenn Sie mit Beschwerden zu uns kommen, die auf eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) – eine Störung des Kausystems – hindeuten. Mit der Funktionsdiagnostik erfassen wir Ihre Beschwerden und messen Ihr Kausystem genau aus.

Die Kiefergelenke sind die beweglichsten Gelenke des Körpers und arbeiten im gesunden Zustand reibungslos mit Zähnen und Muskulatur zusammen. Sogar kleine Unregelmäßigkeiten, z. B. durch die natürliche Abnutzung der Zähne, gleicht dieses Kausystem aus. Ist die Störung zu groß, kann es allerdings zu Schmerzen in den Kiefergelenken kommen. Sie strahlen häufig aus, d. h., Sie empfinden Kopf-, Nacken- oder Gesichtsschmerzen, obwohl die Ursache im Kiefergelenk liegt. Ursachen einer solchen CMD können sein:

  • Zähneknirschen
  • Nicht exakt passende Füllungen oder Zahnersatz
  • Anatomische Gegebenheiten, z. B. ein Schiefstand des Kiefers

Zahnschienen
Mit Zahnschienen kann Ihr Biss ausgeglichen werden, wenn Ihre Zähne nicht ganz korrekt zusammenbeißen. Auch Knirscherschienen sind eine Behandlungsoption.

Korrektur von Zahnversorgungen
Passen Ihre Zahnversorgungen nicht mehr exakt, korrigieren wir sie oder tauschen sie aus.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Insbesondere, wenn Sie nicht nur Schmerzen im Kiefergelenk haben, reicht eine rein zahnärztliche Behandlung meist nicht aus. Wir arbeiten häufig mit der Heilpraktikerin Petra Esser und der Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. med. Martina Schauen zusammen. Selbstverständlich stimmen wir uns auch mit einem anderen Heilpraktiker oder Arzt Ihrer Wahl ab.

Praxis Dres. Sauerzweig

Ausführliche Informationen zur CMD und zum Ablauf der Funktionsdiagnostik erhalten Sie in der Gesundheitswelt.